Vortrag über Pakistan: Ein Militärstaat nach der Wahl?

Noch eine kurze Pressemitteilung aus dem AStA:

“Am 28. Mai (Mittwoch) wird um 18 Uhr im Hörsaal 1 in der Rubenowstraße 1 (Audimax) ein Vortrag zur politischen Lage des südasiatischen Landes Pakistan zu hören sein. Der Rostocker Professor für Internationale Politik- und Entwicklungszusammenarbeit, Jakob Rösel, wird die Frage „Pakistan: Ein Militärstaat nach der Wahl?” aufwerfen und eine allgemeine Einschätzung liefern. (mehr …)

Lesung zu „101 Reykjavik“ – Ein Eindruck

Im Rahmen des Nordischen Klangs lud das Café Koeppen am 5. Mai zu einer Lesung des Romans „101 Reykjavik“ vom isländischen Autor Hallgrimur Helgason ein. Auf der Vulkaninsel besitzt das Buch seit langem Kultstatus – die vorgelesenen Auszüge lassen erahnen warum.

(mehr …)

Kunst als Erinnern

Psychoanalytische Betrachtungen von Mutter-Kind-Darstellungen aus sechs Jahrtausenden.

Am Freitag, dem 30. Mai 2008, um 20.00 Uhr wird die Karlsruher Psychoanalytikerin und Psychotherapeutin Dr. Herta Harsch im Rahmen der Vortragsreihe „Psychoanalyse und Kunst“ im Koeppenhaus zu Gast sein, um über Mutter- und Kinddarstellungen in der bildenden Kunst zu referieren. (mehr …)

Ganz international

Das 2007 in Kopenhagen gegründete Jazzquintett „à la Cour“ gastiert am 31. Mai ab 21 Uhr in der Medienwerkstatt des Caspar-David-Friedrich-Institutes in der Bahnhofstraße 50. Die internationale Crew, die sich aus Mads la Cour (Flügelhorn/Trompete), Philipp Gropper (Saxophon), Harvard Wiik (Piano), Andreas Lang (Bass) und Kresten Osgood (Schlagzeug) zusammensetzt, wird sie auf ihre ganz eigene unverwechselbare Art faszinieren. (mehr …)

Von zehn aus rückwärts

Die erste von vier Countdown-Partys startete am vergangenen Freitag als erster Vorgeschmack auf das diesjährige Greifswald International Students Festival (Gristuf).

Mit einer Lesung begann sie. In Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung MV und auf Vorschlag der Veranstaltungsleiterin Anett Hauswald des Koeppenhauses las der als freier Autor und Regisseur in Leipzig lebende Thomas Podhostnik am vergangen Freitagabend im Koppenhaus aus seinem Debütroman „Der gezeichnete Hund“. (mehr …)