“Ein Zeichen setzen für die studentische Kultur”

“Ein Zeichen setzen für die studentische Kultur”

“Genug ist genug!” und “So geht es nicht weiter!”, zwei Aussagen, die heute auf dem Rubenowplatz öfter zu hören waren. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) hatte zur Demonstration vor der Senatssitzung aufgerufen, um zwei Anträgen, die den Erhalt des Club 9 und die Verwendung von unberechtigt eingeforderten Rückmeldegebühren für studentische Kultur fordern, Nachdruck zu verleihen.  Etwa 400 Studenten waren dieser Aufforderung nachgekommen und versammelten sich am frühen Nachmittag vor dem Universitätshauptgebäude. (mehr …)

Melancholie tanzbar machen

Melancholie tanzbar machen

Letzten Samstag konnte man im IKuWo das Berliner Duo „Im Not A Band“ bestaunen. Der webMoritz durfte näher als nur an die Bühne und erhielt so einen noch tieferen Einblick, als das lauschende Publikum. Wir möchten nun diese Eindrücke mit euch teilen, damit ihr Kassandra und Stephan näher kennenlernen könnt. (mehr …)

Sie slammen wieder

Sie slammen wieder

Eine Ankündigung von Laura Ann Treffenfeld

Nächsten Donnerstag, am 18. Oktober, trifft in der Stadthalle Greifswald neu verfasste Literatur auf moderne Vortragskunst. Das Koeppenhaus holt Kampf der Künste aus Hamburg in die Stadt und gemeinsam präsentieren sie “Best of Poetry Slam”. (mehr …)

GEPRÜFTE KUNST – EXAMENSAUSSTELLUNGEN

GEPRÜFTE KUNST – EXAMENSAUSSTELLUNGEN

Zehn AbsolventInnen des Caspar-David-Friedrich-Institutes präsentieren ab 15. Oktober ihre Examensausstellungen an verschiedenen Orten in Greifswald. Die Studierenden zeigen im Rahmen ihrer Examina Werke aus jeweils fünf Arbeitsbereichen. Sie arbeiteten in den Ausdrucksmedien der Bildenden Kunst und stellen Malerei und Zeichnung, Druckgrafik, Keramik, Fotografie, Video und Installationen aus. Wie jedes Jahr organisierten die Studierenden nicht nur die Ausstellungen, sondern sie laden auch herzlich zu den Vernissagen ein. Hier findet Ihr die wichtigsten Termine und Infos:

(mehr …)