Nightline – Telefonseelsorge von Studierenden für Studierende

Nightline – Telefonseelsorge von Studierenden für Studierende

Die vor zwei Jahren in Deutschland gegründete und ausschließlich in der Vorlesungszeit ehrenamtlich stattfindende, studentische Telefonseelsorge Nightline, findet nach nun mehr als zehn bundesweiten Standorten auch Einzug in die Universitätsstadt Greifswald. Am 08. Dezember trafen sich rund 20 Interessierte zu einem ersten Infoabend und zugleich Gründertreffen in der Universitätsklinik. (mehr …)

Wasserwerfer am Wegesrand – Antifa-Demo zieht durch Greifswald

Wasserwerfer am Wegesrand – Antifa-Demo zieht durch Greifswald

Ein Bericht von Simon Voigt und Felix Kremser

Unter dem Motto “Zieht euch warm an! Null Toleranz für Nazis – Fight back!” protestierten gestern, 10. Dezember, 860 Menschen gegen den zunehmenden Rechtsextremismus in Greifswald und Mecklenburg-Vorpommern. Zu der Demonstration hatten sowohl die antifaschistischen Bündnisse “Greifswald Nazifrei”, “Nazis wegbassen” und die Antifa-Gruppe “Defiant” als auch die Greifswalder Sektionen “H.I.G.H.” und “M.u.S.i.K.” der hedonistischen Internationalen aufgerufen. Unterstützung erhielt die Demonstration im Vorfeld ebenfalls vom Studierendenparlament und der Vollversammlung der Studierendenschaft der Universität Greifswald.  (mehr …)

Initiativen rufen zur antifaschistischen Demonstration

Initiativen rufen zur antifaschistischen Demonstration

Feste neonazistische Strukturen in Form der “Nationalen Sozialisten Greifswald” sind seit etwa zwei Jahren auch wieder in der Universitätsstadt anzutreffen. Im Vorfeld der NPD-Demonstration um den ersten Mai agierte die Neonaziszene deutlich aggressiver und beschränkte sich nicht auf neonazistische Grafitti-Losungen, die sie an Toilettenhäuschen, Trafohäuschen, auf dem Fußboden vor dem Audimax oder vor der Mensa sprühte. (mehr …)

Und nun die Wettervorhersage…

Und nun die Wettervorhersage…

Verschneite Kiefernzapfen im Winter 2010/2011… für morgen, Freitag, den 9. Dezember. Wind, Regen, drei bis fünf Grad, der Wochenausblick ist auch nicht besser. Allerdings auch nicht schlechter, was in Anbetracht der beiden vergangenen Winter definitiv eine Erleichterung ist.

Dabei sollte Deutschland schon seit bald zwei Wochen im Schnee versinken. Zumindest laut den „Wetterexperten“ von Bild und der Hamburger Morgenpost. Aber wie sah die Realität aus? Genau: knapp 10° Celsius, ein bisschen Wind, und der trockenste November seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Werfen wir mal einen Blick hinter die Kulissen der Wettervorhersage und stellen klar, was möglich ist – und was nicht.

(mehr …)

Zwiespältige Reaktionen auf Abbruch der Kreistagssitzung vom Montag

Zwiespältige Reaktionen auf Abbruch der Kreistagssitzung vom Montag

Gestern, am 5. Dezember, sollte in der Stadthalle eigentlich die zweite Sitzung des neu gewählten Kreistages Vorpommern-Greifswald stattfinden. Jedoch musste diese Sitzung vorzeitig abgebrochen werden, da mindestens 70 Personen im Kreistag gegen die rechtsextreme NPD demonstrierten. Nach mehrmaligen Aufforderungen seitens des Kreistagspräsidenten Michael Sack (CDU), den Saal zu verlassen, wurde die Sitzung vorzeitig beendet. Voraussichtlich am 20. Dezember wird der Kreistag wieder zusammenkommen, dann jedoch nicht in Greifswald. (mehr …)

Studieren in Polen – Teil 3

Studieren in Polen – Teil 3

Im Rahmen unserer Serie “Greifswalder rund um den Globus” erscheinen in loser Abfolge Berichte von Kommilitonen über Erfahrungen im Ausland. Dieses Mal berichtet die Greifswalder Studentin Jenny Dittberner über die bisherigen Eindrücke ihres Auslandssemesters im polnischen Zielona Góra. (mehr …)