Länderverbindende Klassik in der Uni-Aula

Das Baltica Quartett mit Klarinettistin Annette Fischer.Den Ostseeraum hat der Nordische Klang bereits seit Jahren mit im Blick. Ganz besonders zeigt sich dies an den Kammermusikkonzerten. Für die diesjährige Spielzeit beauftragten die Festivalmacher die Stralsunder Cellistin Friederike Fechner mit der Erarbeitung eines skandinavisch-baltischen Programms für ein Konzert in der prächtigen Aula der Greifswalder Universität. (mehr …)

Sternstunde des schwedischen Jazzgesangs

Erstmals außerhalb Schwedens traten Viktoria Tolstoy und Svante Thuresson am Sonntag beim 17. Nordischen Klang als Duo im Theater Vorpommern auf.Jazz besitzt in Skandinavien eine gute Tradition. Bis heute. Eindrucksvoll bewies dies der diesjährige 17. Nordische Klang mit der sonntäglichen Jazznacht im Theater Vorpommern.

Erstmals außerhalb ihres Heimatlandes traten die schwedischen Sänger Viktoria Tolstoy und Svante Thuresson als Duo im großen Saal auf. Mit der Urenkelin des Schriftstellers Lew Tolstoy und dem Grand Old Man des schwedischen Jazzgesangs gelang dem größten außerskandinavischen Festival ein Coup: das Zusammentreffen zweier Stimmengiganten mit einem Altersunterschied von 37 Jahren zwischen dem Hip Man und der Prinzessin. Kurz und gut: Ein Gipfeltreffen von Angehörigen verschiedenster Generationen der schwedischen Jazzszene. Das geschmeidig begleitende Claes Crona Trio einmal mitgerechnet.

(mehr …)

Bewegende Akkordeon-Nacht im St. Spiritus

Das Mikka Huusari TrioTief ist das Akkordeon in der Musikwelt Skandinaviens verwurzelt. Egal ob Folk, Jazz oder Tango – überall ist als Rhythmus- und Melodieinstrument begehrt und geschätzt. Polierte der Auftritt des polnischen Motion Trios im letzten November im Theater Vorpommerns beim polenmARkT gehörig den Ruf des zu weil als Schifferklavier bekannten Tasteninstrumentes auf, so legt der Nordische Klang am vergangenen Samstag im St. Spiritus gebührlich nach. Gleich mit einer ganzen Akkordeon-Nacht und zwei gastierenden Formationen, die das schillernde Spektrum an Klangfarben und – möglichkeiten des Instrumentes zu Gehör brachten. Und dies immer einladend tanzbar. (mehr …)

Lesung: In einem Boot durch Europa

Eine Nacht, ein Fluss, ein Boot, ein Ex-Autor, eine Frau und cirka sieben Freunde. Das sind die Zutaten für den Ausgangpunkt der Erzählung „Die morawische Nacht“ von Peter Handke. Eine Erzählung auf 560 Seiten, auf denen nicht viel passiert. Aber das „Nicht viel“ ist so gut, dass sich jede Seite lohnt. „Die morawische Nacht“ von Peter Handke. (mehr …)

Film: “No Country For Old Men”

Zu Recht mit Preisen überschüttet, glänzt “No Country For Old Men“ mit atmosphärischen Bildern und einem herausragendem Javier Bardem

Die Coen-Brüder scheinen ihr Tief überwunden zu haben und liefern mit „No Country For Old Men“ einen wirklich spannenden Thriller ab. Das sah auch die Academy of Motion Picture Arts and Sciences so und zeichnete den auf dem gleichnamigen Buch von Cormac McCarthy basierenden Film mit vier Oscars (u. a. beste Regie, bester Film) aus. (mehr …)

Plakat an Rubenow-Brücke

Dieses Plakat entdeckte unsere Fotografin Luisa Wetzel heute in der Stadt in der Rubennowstraße. Über die Hintergründe ist uns nichts bekannt. Daher geht die Frage an die Leserschaft: Wer weiß, wer es aufhing? Mit welchem Ziel? (mehr …)