shadow

Tag 1 nach der Vollversammlung und wir sind gespannt, wie es im Stupa weiter geht. Es muss auf jeden Fall weiter gehen. Guest appearance: Haushalt 2017.

Wer es genau wissen will, das gesamte Drucksachenpaket in seiner vollkommenen Schönheit gibt es hier:

Drucksachenpaket der 12. ordentlichen Sitzung der 26. Legislatur

 

Es wird im Hörsaal der Wirtschaftswissenschaften, in der Friedrich-Loeffler-Straße 70, getagt.

TOP 1 Begrüßung Wie immer, man sagt sich “Hallo”.

TOP 2 Berichte Alle Berichte findet ihr hier.

TOP 3 Fragen und Anregungen aus der Studierendenschaft Wenn ihr Fragen an das Stupa habt: In die Kommentare damit.

TOP 4 Formalia Eine der seltenen Gelegenheiten, in denen nach dem Abitur noch Mathe gebraucht wird: Es wird nachgezählt, wie viele Stupisten ihrer Pflicht nachgekommen und anwesend sind und auch eine der seltenen Gelegenheiten, in denen man nach dem Abitur noch Deutsch braucht: Es wird geguckt, ob bei dem Protokoll alles richtig ist. 

TOP 5 Finanzanträge Es gibt zwei Finanzanträge. Also laut der Tagesordnung. Im Drucksachenpaket sind sie wieder nicht enthalten.
TOP 5.1 Technik Geologenkeller
TOP 5.2 StuThe Workshop

TOP 6 Wahlen AStA Es gibt leider keine Bewerbungen.
TOP 6.1 Wahl AStA-Referat Studium und Lehre
TOP 6.2 Wahl AStA-Co-Referat Fachschaften und Gremien

TOP 7 Wahl des Mitgliedes für den Medienausschuss Nina wurde letztens von der FSK vorgeschlagen, muss aber noch gewählt werden.

TOP 8 Wahl Gamificationausschuss Wir brauchen Mitglieder für den Gamificationausschuss, sonst kann nicht gespielt werden. 

TOP 9 Wahl der Mitglieder des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung Wir werden sehen, ob sich hier jemand spontan findet.

TOP 10 Änderung der Finanzordnung (2. Lesung) Die zweite Lesung des bekannten Teils um die Aufwandsentschädigungen. Was nicht mehr drin steht: Dass die Bestätigung der Kürzung durch das Stupa in einem nicht-öffentlichen Teil erfolgen soll.

TOP 11 Änderung der Fachschaftsrahmenordnung II (1.Lesung) Die Kassenwartin soll nach diesem Beschluss künftig Mitglied des Fachschaftsrat sein müssen. 

TOP 12 Haushalt 2017 Der Haushalt steht endlich auf der Tagesordnung. Das wars aber auch schon, zu sehen bekommt man ihn nicht. Schade.

TOP 13 Bestätigung stellv. AStA-Vorsitz “siehe Anhange: Wahl_stellv_Vorsitz”. Mehr können wir dazu leider nicht sagen.

TOP 14 Bestätigung Beschluss AStA (Hochschulmeisterschaft Judo) DWir nehmen an, dass es um die Hochschulmeisterschaft im Judo geht. Den Antrag dazu haben wir leider nicht bekommen.

TOP 15 Gendern der Satzungen und Ordnungen der Studierendenschaft Eigentlich nur eine Formalität, den Beschluss dazu gibt es schon seit einiger Zeit. Jetzt soll die Gleichstellungsbeauftragte sich darum kümmern, damit eindlich mal was daraus wird.

TOP 16 Bereitstellung von WSP-Mittel zur Verhinderung von Zwangsvakanzen in der Philosophischen Fakultät Mal wieder ein Antrag mit vielen Antragstellerinnen. Einem war der Antrag sogar so wichtig, dass er zweimal als Antragsteller drauf steht. Das Stupa soll die Mittel aus der WSP, die bereits von der VV SoSe 2016 zugewiesen wurden, bewilligen. Außerdem soll der AStA weiter auf die Probleme der Phil.-Fak. mit den Zwangsvakanzen hinweisen und das Stupa diese ablehnen.

TOP 17 Office 365 für die Universität Greifswald Für alle Studierenden soll es das Officepaket von Microsoft™ kostenlos geben. Dafür soll ein Pakt mit Microsoft™ geschlossen werden.

TOP 18 Austritt fzs Die Studierendenschaft soll doch bitte aus dem fzs austreten.

TOP 19 Stipendieninformationsveranstaltung im Rahmen des Tags der Stiftungen Die Referentinnen für Veranstaltungen und für Studium und Lehre sollen beim Tag der Stiftungen eine Infoveranstaltung über Stipendien anbieten, wo bereits Stipendierte ihre Erfahrungen zum Besten geben sollen.

TOP 20 Verlegung des Vorlesungszeitbeginn auf den Dienstag nach Ostern prüfen Die Referentin für Studium und Lehre soll außerdem zusammen mit dem Rektorat und dem Senat eine Verlegung des Sommersemesters 2017 prüfen.

TOP 21 Aufwandsentschädigung Geschäftsführung moritz.medien Enzo ist seit Anfang Dezember bei der Geschäftsführung raus, seitdem muss Sophie-Johanna alleine den Laden aum Laufen halten.

TOP 22 Bestätigung der Anträge der Vollversammlung vom 6. Dezember 2016 Ihr wart ja alle da, aber bei akuten Erinnerungslücken gibt es hier nochmal den Ticker.

TOP 23 Sonstiges Tschüs.

Watt soll dat? Das StuPa ist eine Welt für sich und es fällt schwer, die Verfahren und Regeln, die dort herrschen, auf Anhieb zu verstehen. Sei es im Sitzungssaal oder beim Lesen des Tickers, damit wirklich alle mitreden können, haben wir ein StuPa-Einmaleins veröffentlicht, in dem alle wichtigen Fakten und Regelungen zusammengefasst sind.

Hier beginnt um 20:15 Uhr der Ticker!

Es tickern Justyna Gustak, Rudi Becker und Magnus Schult

20:22 Uhr

Wir sind mittlerweile 19 Stupisten, inklusive Stimmübertragungen (2). Es kann losgehen. Adrian beginnt. Es gab eine Mail von Herrn Wehlte. Problem: Es gibt bei der RSF und der theologischen Fakultät zu wenig Bewerber für den Fakultätsrat, deswegen musste die Bewerbungsfrist bis morgen verlängert. Falls ihr zu diesen Fakultäten gehört: Bewerbt euch!

20:27 Uhr

Hieronymus ist von seinem Posten als stellvertretender AStA-Vorsitz zurückgetreten. Die Arbeit übernimmt jetzt Lisa. Außerdem ist Enzo zurückgetreten. Alles Gute und vielen Dank für eure Arbeit.

20:29 Uhr

Wir sind bei den Berichten: Matthias, die neue Stelle im AStA, hat sich gut eingearbeitet. Fabian berichtet derzeit darüber, mit wem er sich weswegen getroffen hat. Mit dem Vostand der Kiste hat er sich unter anderem getroffen, dort muss einiges baulich geändert werden.

20:34 Uhr

Phillip Leon merkt an, dass bei Emails (hier konkret der Wahlaufruf)  mehr auf Rechtschreibung geachtet werden sollte. Stan will wissen, warum der AStA 2000 Flyer für die Wahl bestellt hat. Immerhin soll nur zwei Tage geflyert werden. Das wurde laut Fabian aber schon durchgerechnet und passt.

20: 37 Uhr

Mal so eine Frage aus persönlichem Interesse: Wie soll das Stupa heute den Haushalt besprechen, wenn weder der Finanzer noch der Vorsitzende des HHA anwesend ist? Ganz davon abgesehen, dass die Stupisten erst heute die Vorlage erhlaten haben.

Toni meint, dass der Newsletter weiter fortgesetzt werden soll, es aber noch administrative Probleme gibt.

20: 41 Uhr

Die Co-Finanzerin darf jetzt auch Zahlungsanordnungen für die FSR-Finanzen machen. Das läuft laut Phillip Leon auch schon ganz gut. Sie selber kann heute nicht da sein, da heute der Finanzworkshop für die FSRs stattfindet.

20:49 Uhr

Timo konnte zwar leider nicht selber zu den Lernfabriken, bekommt aber noch einen Bericht von einem Studierenden, der dort war. Stan will wissen, was Plätzhchenbacken mit Hopo zu tun hat. Xenia hat den Namen gewählt, weil die Hoffnung war, dass nicht nur der AStA bei der Sache mitmacht. Hat leider nicht so geklappt, außer Björn, war niemand aus dem Stupa da.

20:55 Uhr

Johannes fragt nochmal nach, wie es mit der Aufklärung über Burschenschaften etc. weitergehen soll. Sara will mit weiteren Organisationen zusammen arbeiten, zum Beispiel mit der Landeszentrale für politische Bildung. Ab Februar soll es mit Urban Gardening laut Xenia weitergehen. Marc hatte da nachgefragt. Johannes will noch wissen, wie es mit den Bewerbungen für die Gremienwahlen aussieht. Die Antwort gibt es bei den Berichten der Wahlleitung.

21:00 Uhr

Mittlerweile geht es um Charity-Karaoke. Lisa erklärt, worum es geht: Hierbei handelt es sich um eine Karaoke-Party, bei der Sponsoren pro gesungener Sekunde einen bestimmten Betrag spenden. Mit der Kiste wurde schon darüber gesprochen. Es muss auch noch geklärt werden, wofür die Spenden gesammelt werden. Die Beteiligung beim Eltern-Kind-Café gibt es erfahrungsgemäß immer unterschieldich starke Beteiligung. Es hatten sich auch Leute beschwert, weil sie keinen Hinweis darüber erhalten wollten. Jetzt soll die Mail aber wieder rumgeschickt werden. Yannick will wissen, warum es keinen Bericht für die GT-AG gibt, Adrian hatte Gil deswegen auch schon angesprochen. Laut Mona wird aber weiterhin gearbeitet.

21:06 Uhr

Es gibt übrigens noch keine Abrechnung der Erstiwoche. Das liegt auch daran, dass der Finanzer nicht so häufig anwesend war, so Hieronymus.

Gute Nachrichten für Hieronymus: er ist ab März kein Student mehr. Schlechte Nachrichten für uns, damit ist er auch im AStA raus. Den Markt der Möglichkeiten bereitet er aber schon so weit wie möglich vor. Zu den Berichten des Präsidiums gibt es noch Nachfragen: Warum niemand von ihnen bei der VV war. Adrian war krank, Felix arbeiten und Stan hat geschlafen. Prioritäten halt.

21:12 Uhr

Wir sind bei der Wahlleitung. Bislang gibt es nicht viele Bewerbungen, die Kunst fällt dabei wieder aus der Reihe: Dort gibt es 10 Bewerbungen. Für alle anderen FSR gilt weiterhin: Bewerbt euch! Die Wahlleitungen hat schon Veranstaltungen der verschiedenen Fachschaften besucht, die Rückmeldung war leider mäßig. Davon lassen sie sich aber nicht abschrecken und gehen weiter zu Veranstaltungen.

21:18 Uhr

Die Wahlleitung bittet im Stupa nochmal um Unterstützung beim Flyern und Stand betreuen. Laura meldet sich. Der Rest verhält sich wie beim Plätzchenbacken. Fabian möchte nochmal darauf hinweisen, dass Interna nicht umsonst so heißt. Jetzt werden die Fragen aus den Komentaren beantwortet: Tilmann fand es nicht wichtig, die Namen der Antragsteller zu veröffentlichen. Fabian ergänzt, dass es eine Abwägung zum Datenschutz war. Der Antrag zur Beitragserhöhung wurde übrigens krankheitsbedingt zurückgezogen. Gute Besserung von uns an den betroffenen Antragsteller, dessen Namen wir hier nicht nennen wollen.

21:24 Uhr

Formalia: Es sind 20 Stimmen anwesend, wenn Janek noch kommt, sind es 22. Eine Änderung bei der Tagesordnung gibt es noch: Es ging ein Antrag zum fzs, der als Tischvorlage reinging. Hier mal als Screenshot eingebunden.

screenshot-2016-12-07-at-9-26-46-pm

Wurde als neuer TOP 18 aufgenommen. Es gab noch den Wunsch, dass der Antrag zum Gendern der Ordnungen zurückgezogen wird, weil viele der Ordnungen schon gegendert sind. 

21:30 Uhr

Plot Twist: Marieke möchte eine Personaldebatte eröffnen. Gegen den Finanzer. Der heute nicht da ist. Weil er krank ist. Obwohl heute der Haushalt auf der TO steht. Tüdelü. Zunächst soll es aber noch zu den Finanzanträgen kommen, weil dafür extra jemand da ist. StuThe stellt seinen Antrag vor: Sie wollen 385€ für eine Veranstaltung. Es wird ein Workshop für storytelling and improvisation mit Lee White. HHA konnte keinen Beschluss fassen, sie waren nicht beschlussfähig. Es wurde angemerkt, dass es sehr wenige Theilnehmer für den Workshop gibt. Mit mehr Leuten sei der Workshop aber nicht durchführbar. Das Stupa stimmt ab: Einstimmig. Alos mit ja.

21:38 Uhr

Wir sind bei TOP 5.2. Ein gewisser Björn Weiland stellt den Antrag vor. Es geht um die Exmatrikulationsfeier der Lehrämter, die Feier dazu soll im Klex stattfinden, 200€ soll das Stupa dazusteuern. Das Stupa kann sich dem einstimmig anschließen. Martin Hackbarth möchte sich für den AStA bewerben. Zumindest macht er auf Nachfrage eine Geste mit der Hand. Er will scheinbar doch nicht, Nina zieht ihre Bewerbung für den Medienausschuss zurück. Grund: Das Verhalten des Stupa bei Wahlen. Zum Beispiel bei der Wahl bei dem Gamificationausschuss.

21:42 Uhr

Marieke erklärt, warum Nina nicht in der letzten Sitzung in Abwesenheit gewählt wurde: Es waren wichtige Fragen offen, die einer Antwort bedurften. Jetzt machen wir das mit dem Gamificationausschuss: Claudia wird vorgeschlagen. Sie findet es eine tolle Sache, auch weil sie weiß, wie gering das Interesse der Studierenden an der Hochschulpolitik ist.

21:48 Uhr

Der Gamificationausschuss hat ein neues Mitglied. Wow. Diesmal sogar ohne ungültige Stimmen.

Stefan ist bei der Lehrerfortbildung raus. Das wussten die anderen Mitglieder dort leider noch nicht deswegen wurde er nochmal schnell gefragt. Wir machen jetzt erstmal Pause.

 22:11 Uhr

Mit einigen Minuten Verspätung geht es endlich weiter. Wir sind dann jetzt also bei dem GO-Antrag zur Personaldebatte. Die Personaldebatte ist eröffnet, wir sitzen ab jetzt im Flur. Um euch die Zeit zu überbrücken, haben wir uns etwas zur Unterhaltung rausgesucht.

Police were called to a daycare where a three-year-old was resisting a rest.

22:32 Uhr

Did you hear about the guy whose whole left side was cut off? He’s all right now..

23:38 Uhr

Es gibt noch nichts Neues, deswegen ein Bild aus Gristow. Ein inhaltlicher Zusammenhang zum Stupa besteht nicht.
15354157_10206991443136059_1854443641_o

23:45 Uhr

Die Sitzung wurde zwischendurch bis 3 Uhr verlängert. Bis dahin ist dann vielleicht auch schon die Personaldebatte vorbei. Wir bleiben dran.

 

24:00 Uhr

Die Personaldebatte ist beendet und wir gehen in eine Pause. Sehr gut. Das Parlament hat folgenden Beschluss gefasst.
Zum Einen soll der Finanzreferent alle ausstehenden Auslagen unverzüglich überweisen, zum Anderen soll er unbedingt auf der kommenden Sitzung des Parlamentes erscheinen. Unterm Strich: Er soll arbeiten. Er wird angewiesen. Klingt schlüssig. Die nächste StuPa-Sitzung ist dann auch direkt nächste Woche. Wie passend. 

24:13 Uhr

Es geht weiter: Mit der zweiten Lesung der Änderung zur Finanzordnung. Es wird noch darüber abgestimmt, welche Mehrheit gebraucht werden soll, wenn ein Beschluss zur Kürzung gefasst wird. Die Mehrheit ist dafür, dass es eine 2/3 Mehrheit braucht. Das Stupa kommt zu einer Entscheidung. Vorher gab es noch diese Szene:

Der Antrag wurde angenommen.

24:19 Uhr

Wir kommen zur Fachschaftsrahmenordnung. Da sind wir auch schon bei der zweiten Lesung, das war im Drucksachenpaket noch falsch. Angenommen. Wir kommen zum Haushalt. Weil Alex nicht da ist und vom HHA auch keiner der gewählten Vertreter, stellt Phillip Leon den Plan vor. Der Plan ist mit Frau Huwe soweit abgestimmt, im Januar muss aber noch ein Nachtragshaushalt gemacht werden. Das Problem derzeit: Beim Haushalt für 2016 wurde falsch kalkuliert, es wurde eingeplant, mehr Geld aus den Rücklagen zu entnehmen als im Endeffekt entnommen wurde. Der Haushaltsplan für 2017 beruht aber auf dem Plan für 2016, deswegen muss im Januar schon ein Nachtragshaushalt eingeplant werden. Das wars dann auch schon, ein Antrag auf Dringlichkeit wurde abgelehnt.

24:26 Uhr

Bei den Berichten wurde es ja schon angesprochen, dass Lisa ab jetzt stellvetretende AStA-Vorsitzende macht. Dafür soll sie natürlich auch mehr Geld bekommen. Einstimmig angenommen.

Fabian stellt dann noch kurz den Beschluss vor, den der AStA gefasst hat. Der Antrag liegt übrigens auch nicht vor. Auch nicht dem HHA. Laut Stan geht der Finanzplan nicht auf. Fabian klärt auf: Die Summe war richtig, die Personenanzahl war nicht korrekt. Wurde auch während der Sitzung korrigiert. Das Präsidium versucht den Antrag zu finden. Der Finanzer hat ihn aber nicht weitergeleitet. Johannes: Es sollte nicht dem Antragsteller angelastet werden, dass es formal jetzt nicht läuft. Wir stimmen jetzt also über einen Antrag ab, den kaum jemand gesehen hat.

Ging trotzdem durch, mit zwölf Stimmen.

24:36 Uhr

Outsourcing par excellence: Die Genderbeauftragte soll die Satzungen und Ordnungen gendern. Das Präsidium hat dafür keine Zeit.  Es gibt noch den Änderungsantrag, dass die AG Satzung das machen soll. Abgelehnt. Der Antrag im Gesamten wurde angenommen. Das Präsidium kann in Ruhe weiterschlafen.

24:42 Uhr

Wir sind bei Personalproblemen der Phil.-Fak.: Yannick ist dagegen, immerhin ist die Finanzierung der Lehre Aufgabe der Universität und nicht die der Studierendenschaft. Der Beschluss wurde aber schon zweimal in einer VV bestätigt, die Fakultät rechnet laut Anna-Lou auch schon mit den Mitteln. Wir kommen zur Abstimmung. Einstimmig wird der Antrag angenommen. Yannick nimmt an der Abstimmung nicht teil, deswegen geht er jetzt aus dem Raum.

24:48 Uhr

In Erinnerung an drei zurückgezogene Anträge:

Paul stellt den Antrag zur fzs vor: Er hat schon mit dem Vorstand telefoniert. Die Auswahl der Themenbereiche sollen dem AStA obliegen. Es gibt keine Änderungsanträge, der Antrag wird mehrheitlich angenommen.

24:54 Uhr

Einziger Kommentar zu dem Antrag Sophie-Johanna betreffend: “Ich finds gut, dass Sophie das macht.” Dem können wir uns nur anschließen: Danke Sophie-Johanna.

 

24:57 Uhr

Yannick kann den Anträgen der Vollversammlung nicht allen zustimmen, deswegen will er sie nicht im Block abstimmen. Phillip Leon ist auch nicht glücklich über den Antrag zur Fahrradstraße. Timo hält dagegen: Es ist schon schwer genug, die Leute zur VV zu bringen, wenn jetzt die Beschlüsse der VV dann nicht durch das Stupa bestätigt werden kommt irgendwann niemand mehr. Klingt logisch. Wir vermuten, dass es trotzdem einige Neinstimmen geben wird. Die Imagekampagne könnten wir uns dann auch klemmen, so Timo.

01:01 Uhr

Marieke hat noch eine Nachfrage zu den durchsichtigen Taschen für die Bib: Sie sind zwar nicht besonders hochwertig, aber stabil genug. Danny ist dagegen, dass wir wie Deppen dastehen, deswegen sollen die Anträge der VV nicht alle angenommen werden. Yannick beantragt die Streichung von 22.1 und 22.6, da schon beschlossen wurde, dass im Block abgestimmt wurde. Deswegen müssen seiner Meinung nach diese Anträge raus. Er findet es eine Frechheit, dass die Studierendenschaft den Anwohnern vorschreiben möchte, wo sie parken dürfen. Und schlimm ist es ja auch nicht, mit dem Auto durch die Loeffler-Straße zu fahren.

Marieke ist dagegen, alle Anträge einzeln abzustimmen, weil die Anträge der Vollversammlung gefälligst anzunehmen sind. Wird dann auch im Block abgestimmt. Der Änderungsantrag von Yannick wird auch abgelehnt. Blockabstimmung ist durch, alle Anträge wurden angenommen.

01:13 Uhr

Wir sind bei Sonstiges: Danny ist entsetzt, dass das Running Dinner stattfand. Also genau an dem Tag, an dem Stupa stattfinden sollte. Der Termin vom Running Dinner stand damals schon fest, war aber noch nicht bekannt. Plöd. Nochmal der Hinweis auf die Wahlen. Ihr wisst Bescheid. Das war’s. Bis nächste Woche.

Kommentare

  1. LanerPau    

    Ich hätte was für “Fragen und Anregungen aus der Studierendenschaft”: Warum hat der AStA nur ein paar Mal die Antragsteller bekannt gegegeben? Warum wurde der Antrag zur Beitragserhöhung zuerst eingereicht und dann zurückgezogen?

    Zääääääääääääänkssssss

  2. Anatol    

    Kategorie Fragen und Anregungen:

    Seit einigen Tagen schwirren Gerüchte über den Campus, wonach eine Namenänderung der Uni initiiert und quasi schon beschlossen wäre. Stimmt das bzw. gibt es entsprechende Bestrebungen?

    1. Rudi    

      Auszug aus dem Ticker der Vollversammlung: “Im Januar stimmt der akademische Senat darüber ab. Punkt und tschüs.”

  3. Julius    

    Eine Personaldebatte ausgerechnet wegen Finanz-Alex ist ja wohl der härteste Fail des Abends.

  4. Malte    

    Wurde der Office-TOP komplett zurückgezogen oder nur vertagt?

  5. ElStupido    

    Wenn das Stupa seine Exekutive bald komplett weggeballert hat, ist niemand mehr für irgendetwas zuständig. Und wo führt das hin? Kein Schwein interessiert sich für eure Hopo-Kacke. Warum nur? Gut so Leute, nur weiter so … eure Personaldebatten könnt ihr euch echt in die Haare schmieren. Passt sowieso gut zu derjenigen Person, die eine gegen den Finanzen anleiern wollte. Frage an das Püppchen: Was passiert denn, wenn er wegen deines verkommenen Egos abgesägt wird? Meinst du echt, es wird besser als vorher?

    1. Prokrastination    

      Ja ja, die Parlamentarier halten sich wirklich noch für so extrem wichtig und denken, sie könnten mit ihren Personaldebatten etwas verändern. El Stupido hat recht, wer macht denn die Arbeit der Hopo, wenn der gesamte ASTA wiedermal angeprangert werden sollte? Die doch sicher nicht, schon gar nicht diese Neubrandenburger Barbiepuppe… faules Pack, was es nicht mal für notwendig erachtet, die geleistete Arbeit entsprechend zu würdigen gescheige denn bei Personalmangel auszuhelfen.

      Lieber Finanzer, lass dir bitte nur nichts gefallen und zeige diesen Blödheinies, dass sie ohne dich nur noch mehr aufgeschmissen sind. Und lass dir auf keinen Fall erzählen, dass du in deiner Position ersetzbar wärst…

      Und an alle anderen Studies hier an der Uni: Kann bitte einer endlich mal die wie schon so oft fehlerbehafteten Wahlen anfechten, damit sie wenigstens einmal in der Geschichte der EMAU ordentlich und vor allem fristgerecht durchgeführt werden? Diese ganze Hin-und-Her-Gemausche geht mir echt auf den Zeiger.

    2. Philipp Schulz    

      An ElStupido und Prokrastination: Beleidigungen sind in dieser Kommentarspalte nicht erwünscht und werden gelöscht. Danke für das Verständnis.

      1. ArrEss    

        Lieber Philipp, gewöhn du dir mal besser an, richtig und wahrheitskonform zu tickern, Unwichtiges von Wichtigem zu trennen und die eigenen Meinungen als Verfasser des hiesigen Tickers zu unterbinden. Mit deinen kleinen GIF-Bildchen findest du dich wohl sehr toll, stimmts?

        Und achte mal vor allem auf eine korrekte Rechtschreibung … letzteres sollte jemand bei den Moritz-Medien eigentlich drauf haben.

        Solch ein Ticker ist schließlich kein schlampiges Verlaufs- bzw. Gesprächsprotokoll sondern eine Informationsquelle, die ihr im Netz veröffentlicht. Ist es da nicht mega peinlich, wenn sich die Fehler hier häufen und stapeln?

        Liebe Moritz-Medien, versucht mal bitte von eurer apodiktischen und beratungsresistenten Haltung wegzukommen … dann hättet ihr auch wieder mehr Follower 🙂

        1. Philipp Schulz    

          Lieber ArrEss,

          kann man sicherlich drüber reden, werden wir auch. Wie aber weiter oben steht, habe ich an diesem Ticker nicht mitgewirkt, ich mache nicht alles alleine 🙂
          Wo genau siehst du denn die Unwahrheiten und Fehlinformationen in diesem Ticker?

          Den Rest nehmen wir uns gerne zu Herzen.

          PS: Ja, GIFs sind toll, haben aber nichts damit zu tun wie ich mich fühle.

        2. SJS    

          hallo ArrEss,
          gewöhne DU dir doch am besten mal einen anderen und respektvolleren ton an!

          außerdem: wer lesen kann, ist klar im vorteil.
          philipp arbeitet ziemlich viel, das stimmt. solange aber bei “Es tickern …” nicht sein name steht, war er an dem redaktionellen prozess auch nicht beteiligt.

          mit der rechtschreibung hast du natürlich recht und wenn du uns in dem bereich unterstützen möchtest, bist du bei uns gerne gesehen!
          ich möchte an der stelle aber noch einmal erinnern, dass bei den moritz.medien auch nur menschen arbeiten. einer stupasitzung zu folgen und gleichzeitig zu tickern, da können fehler schon mal vorkommen. natürlich sollten diese im nachhinein verbessert werden. daran müssen wir definitiv arbeiten.

          im übrigen, wenn du hier schon einen solchen, doch recht respektlosen und arroganten kommentar den redakteuren gegenüber ablässt, lerne doch wenigsten wie sich die moritz.medien korrekt schreiben.

          und auch wenn ich es sehr nett finde und absolut begrüße, dass du dir gedanken und sorgen um unsere followerzahlen machst, das brauchst du nicht.
          ich hoffe diese info beruhigt dich jetzt ein bisschen. 🙂

          ansonsten steht dir immer offen selbst bei uns vorbeizuschauen und redaktionsmitglied zu werden. dann könntest du z b auch selbst mal tickern und zeigen was du denn so drauf hast. oder komm doch bei den medienausschusssitzungen vorbei, dann können wir gemeinsam lösungen finden.

          mfg sophie

  6. Hssss    

    Ich sehne den Tag herbei, an dem die Medien dich endlich los sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel