Greifswald Open: Finale mit Nervenkrimi

(Dieser Artikel wurde von den Veranstaltern geschrieben)

Am vergangenen Samstag fanden nun schon zum dritten Mal in Folge die Greifswald Open statt. Vier auswärtige Teams waren der Einladung des Pommerhoc Greifswald e.V. gefolgt.

Darunter auch zwei Teams aus Berlin, mit denen die Greifswalder in der Regionalliga Berlin-Brandenburg um Punkte kämpfen.Wie auch im letzten Jahr waren der TSV Siems sowie Torpedo Rostock angereist. Für Greifswald bestritten die Teams Pommerhoc I und II das Turnier, das auch diesmal mit spannenden Begegnungen, emotionsgeladenen Spielsituationen und einer guten Stimmung bei Teilnehmern und Zuschauern für Begeisterung sorgte. (mehr …)

Ikuwo Wiedereröffnung nach Renovierung

Morgen (Dienstag) ist es endlich soweit: Das Ikuwo öffnet nach der abgeschlossenen Sanierung die Türen zur Wiedereröffnung. Die mit Abstand wichtigste Neuerung hierbei ist das Schallschutzkonzept, das zukünftig einen lebendigen und unterbrechungsresistenten Kulturbetrieb garantieren soll.

Im Haus wird derzeit noch gesägt, gehämmert, geschweißt, geräumt und gesäubert; kurzgesagt arbeiten viele AktivistInnen unter Hochdruck an und in den neuen Räumen. Es wird sich zeigen, inwieweit die Gruppe in der Lage sein wird, der DIN-gerechten Sterilität den gewohnt wie geliebten Charme des Hauses abzutrotzen.

(Zum Vergrößern: Anklicken!) (mehr …)

IKUWO mit neuem Charme

Die Bauarbeiter sind fertig. Dennoch haben die Macher des Internationalen Kultur- und Wohnprojekts (IKUWO) alle Hände voll zu tun. Am kommenden Dienstagabend öffnet das Haus in der Goethestraße wieder allen Gästen zum Eröffnungsabend mit dem Konzert von Karl Hlamkin und dem Ogneopasno Orkestr aus Moskau seine Pforten. (mehr …)

Uni-Hockey-Turnier in Greifswald

Spieler aus Rostock, Lübeck und Berlin zu Besuch.

Der Verein Pommernhoc e.V. veranstaltet am 24. Mai das Uni-Hockey-Turnier „Greifswald Open“. Pommernhoc ist einer der ersten und größten Unihockey Vereine in Mecklenburg Vorpommern und spielt seit 2005 in der Landesliga Berlin Brandenburg. Inzwischen finden in Greifswald jedes Semester zwei Unihockey Kurse statt, der Verein selbst trainiert zwei Mal in der Woche. (mehr …)

Was sind das für Mützen? Allemannia feiert

Wem in der letzten Woche so schön gekleidete und uniformierte Damen und Herren in den Straßen sah und sich wunderte, was denn bloß los sei: Die Katholische Deutsche Studentenverbindung Alemannia (K.D.St.V. Alemannia) feierte Stiftungsfest.

Vor 25 Jahren wurde in Greifswald in der katholischen Studentengemeinde die Verbindung im Untergrund wiederbelebt. “Unter dem Schutz des Studentenpfarrers gelang es unentdeckt nach alten Traditionen zu singen, zu feiern und immer mehr Kommilitonen für die Idee zu begeistern”, heißt es dazu auf der Website der Alemannia.

Wir danken Mathias Schicht und Christina von Rabenau, die sich hier von uns fotografieren ließen und wünsche der Alemannia nachträglich alles Gute.

Hier gehts zur Homepage der Alemannia.

Heute: Internationaler Tag gegen Homophobie

Heute wird duch das Queer- & Gleichstellungsreferat des AStA erstmals in Greifswald der “Internationale Tag gegen Homophobie” begangen.

Als Anlass wird der 17. Mai 1990 genommen. Damals hatte die WHO (Weltgesundheitsorganisation) Homosexualität von der Liste der psychischen Krankheiten gestrichen. In einer Pressemitteilung erklärt der Queer-Referent David Puchert: “Wir werden die Leute direkt ansprechen und deren Meinungen zur Homosexualität später auswerten”.

Zusammen mit der GenderTrouble AG des Studierendenparlaments und anderen Schwulen und Lesben aus Greifswald wird diese Aktion heute (Samstag) auf dem Fischmarkt von 15-17 Uhr stattfinden. (mehr …)