shadow

Aktuelle Nachrichten im Überblick. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte, was in der letzten Woche passiert ist – und was in der nächsten noch so kommt.

Bürgerschaft soll zu Senatsbeschluss tagen

Nach dem umstrittenen Beschluss des Senats, den Namenspatron der Universität abzulegen, soll nun die Bürgerschaft dazu tagen. Beantragt wurde die Sondersitzung von den Fraktionen der CDU und der KfV sowie weiteren Bürgerschaftsmitgliedern. Die Bürgerschaft soll sich in dieser Sondersitzung zum Beschluss positionieren und die Senatsmitglieder bitten, ihren Beschluss erneut zu überdenken. Als Termin ist der 30. Januar angedacht.

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung der Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz durch die sowjetischen Truppen. In Greifswald gibt es dazu verschiedene Veranstaltungen.

“Als Verfolgte geboren. Kinder in der Haft”

Zentrale Veranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Freitag, 27. Januar, 19:00 Uhr, Aula der Universität, Domstraße 11

Nordoststreifen „Wir sind Juden aus Breslau“

Sonnabend, 28. Januar, 18:00 Uhr Pommersches Landesmuseum, Rakower Straße 9,

Eintritt 3,50 Euro

Film „Unser letzter Sommer“

Donnerstag, 2. Februar, 20:30 Uhr, Pommersches Landesmuseum,

Filmabend: The Cemetery Club

Mittwoch, 8. Februar, 19:00 Uhr, Koeppenhaus, Bahnhofstraße 4/5,

Mein Blick auf den Ryck

Die Stadtverwaltung präsentiert in der Kleinen Rathausgalerie ab Mitte Juni eine Fotoausstellung zum Ryck. Dabei sollen 30 Fotos ausgestellt werden, die die Rolle des Rycks für die Greifswalder darstellt. Dr. Fassbinder dazu: „Der Ryck fließt durch die Stadt und gehört einfach zum Leben in Greifswald dazu. Jeder sieht und nutzt ihn auf unterschiedliche Art und Weise – und diese Vielfalt wollen wir in der Ausstellung zeigen.“  Bis zum 2. Mai können Interessierte noch bis zu drei Fotos pro Person über wetransfer an presse@greifswald.de eingesendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel