Das Pommersche LandesmuseumDas Pommersche Landesmuseum bietet die seltene Möglichkeit, ausgewählte „druckgrafische Experimente“ aus der Privatsammlung der Greifswalder Künstlerin Sylvia Dallmann zu erleben. Als Besonderheit wird die diplomierte Malerin Erläuterungen zu den einzelnen grafischen Kunstwerken geben. Am 8. Juni ab 20 Uhr beginnt die Veranstaltung.

Sylvia Dallmann stammt aus Greifswald und ist dort am Caspar-David-Friedrich-Institut, am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Bildenden Kunst, tätig. Sie studierte in Greifswald und Berlin-Weißensee und kann auf eine beeindruckende Reihe von Einzelausstellungen verweisen. Unter anderem stellte sie in Berlin, Bonn, Hamburg und Lübeck aus. Außerdem gehört sie dem Bund Bildender Künstler an und engagiert sich in vielen Kunstprojekten.

Der Vortrag der Expertin für Bildende Kunst gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung „Papierne Schätze – Kostbarkeiten aus sechs Jahrhunderten“, die vom 27. Mai bis zum 31. Juli im Pommerschen Landesmuseum zu sehen ist. Der Eintritt für den Vortrag beträgt zwei Euro. Wer sich für originale Radierungen, Lithographien und Siebdrucke interessiert, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.