shadow

Stimmzetteleinwurf2Immer nur per Google, Facebook und Twitter Wissenswertes über andere Menschen zu sammeln, die man eigentlich nur über drei Ecken kennt, macht auf Dauer keinen Spaß. Direkt und ohne Umwege haben wir die Informationen über eure Kandidaten für die Gremienwahlen aus erster Hand eingeholt. Ab jetzt steht das neue Wahlportal zur Erkundung für euch offen.

Einmal jährlich finden an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald die Wahlen zu den akademischen und studentischen Gremien statt. Dazu zählen der Senat und die fünf Fakultätsräte als gemischte Gremien aus Hochschullehrenden, Mitarbeitern und Studierenden auf der einen Seite und die Gremien der studentischen Selbstverwaltung, also Studierendenparlament (StuPa) und die Fachschaftsräte (FSR), auf der anderen Seite. Mit deiner Stimme bestimmst du, wer von deinen Kommilitonen mitreden darf.

wahlgrafik-2013-Jakob-Pallus

Was die Kandidaten bewirken können

Die studentische Beteiligung an den akademischen Gremien bietet die Möglichkeit, direkt an den Entscheidungsprozessen der Universität teilzunehmen. Die größte Herausforderung für die kommende Legislatur wird das Haushaltsdefizit der Universität sein. Sprach sich die Rektorin Prof. Hannelore Weber vor einen Jahr noch klar gegen Institutsschließungen aus, kündigte sie zuletzt “strukturelle Entscheidungen” an, die Studiengänge oder ganze Institute treffen könnten. Im Klartext heißt das, dass um jede Stelle gekämpft werden muss. Auch im zweiten akademischen Gremium, den fünf Fakultätsräten, werden hier wichtige Weichen gestellt.

Auch die Verantwortung der Mitglieder in der studentischen Selbstverwaltung ist bedeutend. Rund 200.000 Euro aus den Semesterbeiträgen der Studierendenschaft gilt es jährlich vom StuPa zu verteilen. Viel Geld, das für Partys, Vernetzung und Projekte ausgegeben, in letzter Zeit aber immer öfter auch in Demonstrationen und Mahnwachen gesteckt wurde. Wie die genaue Verteilung in Zukunft aussehen wird, entscheidet die neue Besetzung. Bei 30 Bewerbern auf 27 Plätze dürfte aber die spannendere Frage sein, wer nicht reinkommt. Die Fachschaftsräte stellen eure direkten Ansprechpartner im Studienfach. Sie organisieren Veranstaltungen oder Exkursionen und steuerten im letzten Jahr ebenfalls sehr viel von ihrem Geld für die große Demonstration in Schwerin bei.

Im letzten Jahr hieß es immer nur Demo. Geht das jetzt so weiter?

Im letzten Jahr hieß es immer nur Demo. Geht das jetzt so weiter?

Wahlportal auf dem webMoritz

Ausführlicher als im Wahlheft des AStA könnt ihr euch auf dem webMoritz über eure Kandidaten informieren. Dazu haben wir ein gesondertes Wahlportal eingerichtet, welches ab heute über die obere Navigationsleiste erreichbar ist.

Jeder Bewerber hatte die Gelegenheit, einen solchen Fragebogen bis zum 10. Januar auszufüllen und mit einem Foto an den webMoritz zurückzusenden. Alles zusammen gibt es über 50 Profile, die sich in ihrem Umfang stark unterscheiden können. Im Laufe der Woche kann es sein, dass noch ein paar Nachzügler eingefügt werden. Die Kandidaten sind für den Inhalt ihrer Fragebögen selbst verantwortlich. Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

Die Termine

Die FSRs Politik- und Kommunikationswissenschaft, Jura, Anglistik/Amerikanistik, Geschichte und Wirtschaftswissenschaften sind der Wahlordnung des Studierendenparlamentes beigetreten. Das heißt, dass sie ihre Wahlen mit dem StuPa gemeinsam organisieren und die Stimmzettel alle am gleichen Ort abgegeben werden können.

Die Wahlen zum Studierendenparlament und den vier Fachschaften finden in der ganzen nächsten Woche statt, für die Abstimmung zum Senat und den Fakultätsräten sind nur drei Tage vom 13. bis 15. Januar eingeplant. Eine komplette Liste mit allen Zeiten und Orten gibt es hier:

Montag  9-16 Uhr  Mensa am Schießwall, Mensa am Berthold-Beitz-Platz
Dienstag   9-16 Uhr   Mensa am Schießwall, Mensa am Berthold-Beitz-Platz, Uni Hauptgebäude
Mittwoch  9-16 Uhr   Mensa am Schießwall, Mensa am Berthold-Beitz-Platz, Uni Hauptgebäude
Donnerstag  9-16 Uhr   Mensa am Schießwall, Mensa am Berthold-Beitz-Platz
Freitag   9-16 Uhr   Mensa am Schießwall, Mensa am Berthold-Beitz-Platz

Zur Einstimmung lohnt sich folgender Wahlwerbespot von moritzTV:

Grafik: Jakob Pallus
Fotos: Artikelbild – Johannes Köpcke, Demo – Ole Kracht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Ähnliche Artikel