Alle Artikel mit dem Tag: NPD

„Die sind doch so nett.“ – Neues Buch informiert über rechtsextreme Frauen

Geschrieben von | Veröffentlicht am 29. September 2011 um 18:14 Uhr

In diesem Jahr ist das Buch „Mädelsche! Frauen in der Neonazi-Szene“ der beiden freien Journalisten und Publizisten Andrea Röpke und Andreas Speit erschienen, welches sich mit einem bisher wenig beachteten Aspekt im rechten Spektrum der Gesellschaft beschäftigt: Rechtsextreme Frauen. Speit war am 28. September in Greifswald zu Besuch, um im Koeppenhaus das Buch vorzustellen.

…Weiterlesen »

CDU stürzt bei Wahlen ab, Sellering bleibt Ministerpräsident

Geschrieben von | Veröffentlicht am 5. September 2011 um 16:43 Uhr

Zwei Parteien hatten am Wahlsonntag Grund zum Feiern: SPD und Grüne. Während die Sozialdemokraten ihr Ergebnis im Vergleich zur vergangenen Landtagswahl noch mal erheblich steigern konnten, zogen die Grünen erstmals in den Schweriner Landtag ein. Ulf Dembski, Landratskandidat der SPD, bewertet das Landtagswahlergebnis als “hervorragend.” Mit 35,7 Prozent konnten die SPD 5,5 Prozentpunkte mehr holen, als bei der vergangenen Wahl.

…Weiterlesen »

NPD-Wahlkampf in Greifswald erneut gescheitert

Geschrieben von | Veröffentlicht am 10. August 2011 um 23:08 Uhr

Seit dem die NPD am 30. Juli mit einer Kundgebung in Schönwalde II beim Versuch scheiterte, den Wahlkampf wirksam einzuleiten, sind immer mehr Plakate entlang von vielen Straßen verteilt worden, um andauernde Präsenz zu symbolisieren. Dieser offensive Wahlkampf ist in Greifswald und den Dörfern in der Umgebung mittlerweile nicht zu übersehen, dominieren die braunen Parolen auf den Plakaten doch stellenweise das Wahlkampf-Straßenbild. An diesem Mittwoch, dem 10. August, versuchte es die Partei erneut mit personeller Präsenz in der Stadt, diesmal mit zwei Infoständen: zuerst am Fischmarkt und später am Schönwalde-Center.

…Weiterlesen »

NPD-Wahlkampfstart ins Wasser gefallen

Geschrieben von | Veröffentlicht am 31. Juli 2011 um 00:09 Uhr

Udo Pastörs und seine Kameraden und Anhänger von der NPD hatten es an diesem Samstagnachmittag nicht leicht. Zum einem mussten sie nicht nur große Teile ihrer Kundgebung im strömenden Regen abhalten, sondern während der Veranstaltung auch noch die Anwesenheit von rund 170 Nazi-Gegnern hinnehmen. Selbst konnte die NPD nicht einmal die anvisierten 50 Menschen zur Kundgebung mobilisieren, die Polizei und mehrere webMoritz-Redakteure zählten lediglich 30.

…Weiterlesen »

AStA-Sitzung: Rechenzentrum löscht keine Accounts

Geschrieben von | Veröffentlicht am 19. Juli 2011 um 16:31 Uhr

Professor Ralf Schneider, Leiter des Unirechenzentrums, hob zu Beginn der AStA-Sitzung hervor, dass das Unirechenzentrum keine Studentenaccounts, sperrt oder löscht, sondern lediglich die Funktionsaccounts, sofern die Studenten, die einen Funktionsaccount haben, ihr Passwort bis Ende Oktober nicht ändern. Ansonsten lobte er die Vorteile von eduroam, dem neuen WLAN-Netz der Uni, mit dem sich auch an internationalen Universitäten ins Internet einwählen kann. “Wir sind bei edurom in der Pflicht, Studenten bei Fragen zu helfen”, sagte Schneider. Dies gelte auch für andere Fragen.

…Weiterlesen »

Schönwalde II bleibt nazifrei

Geschrieben von | Veröffentlicht am 3. Mai 2011 um 15:17 Uhr

Das Motto “Greifswald Nazifrei” konnte zwar nicht in Erfüllung gehen, immerhin blieb Schönwalde II von Nazis frei, abgesehen von den in diesem Stadtteil wohnenden Rechtsextremisten. Dafür sorgten nach Polizeiangaben rund 1.500 Menschen, die die Route der Neonazis blockierten. Die Nazigegner setzten sich jedoch nicht nur auf die Route, sondern auch auf mögliche Ausweichstrecken, sodass die NPD anstatt der geplanten sieben nur dreieinhalb Kilometer zurücklegen konnte.

…Weiterlesen »

NPD-Demonstration am 1. Mai

Geschrieben von | Veröffentlicht am 2. Mai 2011 um 04:25 Uhr

Am 1. Mai demonstrierten bis zu 500 Neonazis in der Hansestadt. Dem brachten die Greifswalder über 3000 Demonstranten entgegen.
Entlang der Demonstrationsroute der NPDler gab es zahlreiche Mahnwachen und Sitzblockaden, die zu einer erheblichen Behinderung des Demo-Zuges beitrugen.


NPD-Demo-Verbot aufgehoben – 1.000 Polizisten werden eingesetzt

Geschrieben von | Veröffentlicht am 30. April 2011 um 14:51 Uhr

Der juristische Streit um den geplanten Aufmarsch der NPD hat nun ein Ende. Wie das Oberverwaltungsgericht Greifswald  Freitag Vormittag mitteilte, wurde das von der Stadt Greifswald verhängte und dem Verwaltungsgericht Greifswald bestätigte Verbot aufgehoben. “Anders als das Verwaltungsgericht hat das Oberverwaltungsgericht eine Strafbarkeit des Mottos ‘Unsere Heimat – Unsere Arbeit! Fremdarbeiterinvasion stoppen!’ nicht zu erkennen vermocht”, so das Urteil der Justiz.

…Weiterlesen »

„Storchkraft statt NPD“-Bandcontest am 29. April

Geschrieben von | Veröffentlicht am 27. April 2011 um 16:20 Uhr

Passend zum 1. Mai mit einem geplanten NPD-Aufmarsch und Gegendemonstrationen kommt es am 29. April zu einem „Storchkraft statt NPD“-Bandcontest. Es ist die vierte Vorrunde, an der fünf verschiedene Bands teilnehmen. Die Corpus Hermeticum kommen aus Wolgast und spielen Black Metal. Die zweite Band heißt Ostblock, kommt aus Barth und spielt Rock. Auch aus Rostock ist eine Gruppe vertreten: Normless spielt unter anderem Metal. Gleich zwei Bands aus Greifswald sind dabei: Zwangshaft ist eine Metalband, während Eradication mit Metal, Punk und Hardcore aufwarten kann.

…Weiterlesen »