Alle Artikel mit dem Tag: NPD

AStA verschiebt Wahl eines kommissarischen Vorsitzenden

Geschrieben von | Veröffentlicht am 6. Mai 2013 um 23:49 Uhr

Das Logo vom AStAWer die kommissarische Leitung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) übernimmt, wurde am Montagabend auf der AStA-Sitzung nicht entschieden, sondern vertagt. Eine Entscheidung könne auch noch nächste Woche getroffen werden, da in der morgigen StuPa-Sitzung eine Vertreterregelung gefunden werden soll, äußerte StuPa-Präsident Milos Rodatos, der die Sitzung leitete. Über 25 Studierende hatten sich im AStA-Konferenzraum eingefunden, der somit aus allen Nähten platzte.

…Weiterlesen »

Kreistag verabschiedet neuen Haushalt mit geringerem Defizit

Geschrieben von | Veröffentlicht am 23. April 2013 um 13:04 Uhr

KreistagGreifswald-David-VössingFast wurde die Abstimmung schon wieder verschoben, doch endlich hat es der Kreis geschafft, einen neuen Haushalt zu verabschieden. Er hat ein Volumen von knapp 360 Millionen Euro und sieht ein Defizit von 24,9 Millionen Euro vor.

…Weiterlesen »

Kreistag, Anti-NPD-Proteste und Millionendefizit

Geschrieben von | Veröffentlicht am 22. April 2013 um 00:33 Uhr

AntiNPDProtestStadthalle-David VösingAlle paar Monate tagt der Kreistag auch in der Greifswalder Stadthalle, so auch wieder heute am 22. April. Anders als bei den Sitzungen in Pasewalk gibt es hier regelmäßig Protest gegen die rechtsextreme NPD, die mit sechs Abgeordneten vertreten ist. Auf der Sitzung wird mal wieder der Haushalt Thema sein, der nun noch ein Defizit von 25 Millionen Euro vorsieht. Vorher waren es noch 35 Millionen, was vom Land nicht genehmigt wurde. 

…Weiterlesen »

Wieder Proteste gegen NPD-Stand

Geschrieben von | Veröffentlicht am 8. April 2013 um 16:57 Uhr

NPD_EuropakreuzungDie Bundestagswahlen stehen vor der Tür. Um Aufmerksamkeit zu erzielen, versuchte die NPD heute Mittag ab 11 Uhr mit einem Informationsstand auf Wählerfang zu gehen. Etwa eine Stunde vorher organisierten sich die Gegner über soziale Netzwerke und riefen zum Gegenprotest auf. Bis 13 Uhr pfiffen etwa 60 bis 70 Gegendemonstranten die NPD aus. Wahlkampf war da nur schwer bis gar nicht möglich.

…Weiterlesen »

Kreistag stimmt Rückübertragung von Gymnasien an Greifswald zu

Geschrieben von | Veröffentlicht am 4. Dezember 2012 um 00:32 Uhr

Der Kreistag stimmte am Montag für die Rückübertragung der Gymnasien an die Hansestadt Greifswald. Vor der Sitzung demonstrierten zum mittlerweile vierten Mal etwa 30 Menschen gegen die Präsenz der NPD im Kreistag. Ferner forderten die Abgeordneten bei der geplanten Theaterreform des Landes mehr Beratungszeit und mehr Landesmittel.

…Weiterlesen »

Wolgast ist bunt

Geschrieben von | Veröffentlicht am 11. November 2012 um 17:45 Uhr

Bericht von Laura Hassinger und Johannes Köpcke

Rund 1.200 Menschen kamen am Freitagabend in Wolgast zusammen, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Mit einem Lampionumzug, Mahnwachen und friedlichen Sitzblockaden machten sie deutlich, dass die Stadt „Kein Ort für Neonazis“ ist.

…Weiterlesen »

Gericht hebt Verbot gegen NPD-Fackelmarsch auf / 2xUpdate* Kreis legt Beschwerde ein, die vom Oberverwaltungsgericht zurückgewiesen wurde

Geschrieben von | Veröffentlicht am 7. November 2012 um 18:42 Uhr

Jetzt dürfen sie also doch am Tag der Reichspogromnacht durch Wolgast marschieren: Die NPD. Wie der Nordkurier im Laufe des Tages berichtete, habe das Verwaltungsgericht Greifswald den für Freitag geplanten Aufmarsch der NPD genehmigt. Nicht erlaubt werden dem Bericht zufolge hingegen Fackeln. Darüber hinaus wird es Rassistinnen und Rassisten untersagt, am Heim vorbei zu ziehen. Es sei ein Mindestabstand von 300 Metern einzuhalten. Die ursprünglich geplante Kundgebung dürfe ebenso wenig in der Nähe des Heimes stattfinden. In diesem Zusammenhang sei über eine Ausweichrute unter weitreichenden Auflagen verfügt worden.

…Weiterlesen »

Mit Lampions, Blockaden und Verbot gegen Nazi-Fackeln

Geschrieben von | Veröffentlicht am 5. November 2012 um 22:07 Uhr

Als zu Beginn dieses Jahres endgültig feststand, dass mehr Asylsuchende den Landkreis Vorpommern-Greifswald erreichen werden, wurde nach geeigneten Unterkünften gesucht. Die gab es Medienberichten des NDR zu Folge nirgendwo, außer in der Baustraße in Wolgast Nord. Der Block wurde leergezogen und die verbliebenen Mieterinnen und Mieter erhielten Ausweichangebote der Stadt. Einige, die seit Jahren von Hartz-IV abhängig sind, mussten in einen unsanierten Teilblock der Anlage an der Baustraße umziehen.

…Weiterlesen »

Zum Nachlesen: Ticker aus der achten Stupa-Runde

Geschrieben von | Veröffentlicht am 30. Oktober 2012 um 14:54 Uhr

StuPa-Live-Ticker, Grafik von Jakob PallusDie dritte Woche in der Vorlesungszeit ist angebrochen und das Studierendenparlament kommt ebenfalls bereits zum dritten Mal zusammen, diesmal wieder zu einer regulären Sitzung. Auch heute kann es wieder länger dauern, denn einige Themen versprechen schon jetzt, für lange Diskussionen zu sorgen. Getagt wird ab 20 Uhr im Konferenzsaal des Uni-Hauptgebäudes.

…Weiterlesen »

Wegen prekärer Finanzsituation droht dem Kreis die Zwangsverwaltung

Geschrieben von | Veröffentlicht am 22. Oktober 2012 um 22:54 Uhr

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald kämpft ums Überleben. “Dauerhaft entfallen” sei die Leistungsfähigkeit des Landkreises, heißt es in einem Schreiben des Landesinnenministeriums an den Kreis. Grund sind die hohen Schulden von fast 100 Millionen Euro. Dem Doppelhaushalt 2012/2013 stimmte der Kreistag mehrheitlich zu, sieht aber für beide Jahre jeweils etwa 35 Millionen Euro Defizit vor, welches die Schulden weiter erhöht. Nun steht die Frage im Raum, ob der Kreis unter Zwangsverwaltung des Landes gestellt wird oder ob er seine Finanznöte selber lösen kann.

…Weiterlesen »

Seite 2 von 812345Letzte »