shadow

Wir haben einen Podcast! Also wenn ihr unseren göttlichen Stimmen dabei zuhören wollt wie wir über Kultur quatschen, dann seid ihr hier an der richtigen Adresse.

moritz.podcast.kultur

Hier hört ihr die erste Episode unseres Kulturpodcasts. Mit dabei sind Jonathan (moritz.magazin), Leonie (moritz.tv) und Kevin (webmoritz.). Wir unterhalten uns über den Nordischen Klang, ihr hört ein Interview und könnt euch über einige spannende Veranstaltungen der nächsten Wochen informieren.
Und in zwei Wochen sind ein paar unserer Kollegen zurück um über Hochschulpolitik und mehr zu sprechen.

 


Hinterlasst uns gerne einen Kommentar hier oder bei Facebook, Wir freuen uns über euer Feedback!
Bis zum nächsten Mal.

Beitragsbild: Jonathan Dehn

Kommentare

  1. Esra    

    Liebe Podcaster, eine rethorische Frage: schön mal etwas vom Werther-Effekt gehört? http://scholar.google.de/scholar?hl=de&q=effect+suicide+reporting

  2. jesthan    

    Liebe Esra,
    auch wenn es eine rhetorische Frage war: ja, wir kennen den Werther-Effekt. Deshalb haben wir auch erwähnt, dass die Serie für Suizidgefährdete nicht zu empfehlen sei. Zusätzlich kennen wir aber auch den Papagenoeffekt, der besagt, dass gewissenhafte Berichterstattung sogar Suizide vermeiden kann. So sollte sie Beschreibungen von konstruktivem Krisenmanagement beinhaltet, eine monokausalen Darstellung vermeiden, Interviews mit Angehörigen einbinden und keine Heroisierung oder Romantisierung der Tat stattfinden, sondern die individuelle Problematik erklärt werden und Lösungsansätze sowie professionelle Hilfsangebote aufzeigen. Da es sich um eine fiktive Geschichte handelt, die sich explizit mit den Gründen beschäftigt, hat sie – meiner Meinung nach – die Chance überaus präventiv zu wirken. Am besten wäre es vielleicht, wenn man sie in einen Kontext einbindet, in dem man noch genauer über Hilfsangebote reden kann. Natürlich sollte man über einige Szenen des Filmes auch kontrovers diskutieren. Eine Tabuisierung des Themas halte ich hingegen nicht für wegweisend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel