shadow

Auch wenn das Wetter es uns noch nicht spüren lässt, der Frühling ist in vollem Gange und mit ihm kommt einmal mehr der Nordische Klang.

Nordischer Klang 2017

Mit seiner feierlichen Eröffnung am Freitag, dem 5. Mai startet der diesjährige Nordische Klang in eine neue Saison. Um 18 Uhr steigen die offiziellen Festlichkeiten, gefolgt vom Eröffnungskonzert der Greifswalder Philharmoniker unter Dirigent Golo Berg im Theater Vorpommern. Doch bereits am morgigen Mittwoch können die ersten Liebhaber skandinavischer Kunst und Kultur der ersten Welle an Konzerten und Ausstellungen beiwohnen.

Organisiert vom Kulturverein Nordischer Klang e.V. in Kooperation mit dem Institut für Fennistik und Skandinavistik, geht das Festival in seine Bereits 26. Runde und ist sein vielen Jahren ein fester Bestandteil der Greifswalder Kulturlandschaft. Mit Musikern und Kunstschaffenden aller Genres (siehe z.B. die Malmöer Monday Night Big Bang auf dem obenliegenden Titelbild) bietet es allen Zuschauern- und Hörern ein vielfältiges Programm. Vom 4. bis zum 14. Mai können Kulturbegeisterte aus Stadt, Land und Welt in über einem dutzend Veranstaltungsorte skandinavische Kultur sowohl bewundern als auch erleben. Die erwartungsgemäßen Konzerte und Ausstellungen werden durch „Mitmachevents“ verschiedenster Farben und Formen ergänzt und bieten ein interessantes Programm für alle Altersklassen.

shadow

Für mehr (oder auch alle) Informationen zum Festival, wo ihr Karten bekommen könnt und eine Übersicht des gesamten Programms findet ihr HIER. Und aktuelle News zum Festival bietet dessen Facebook-Seite.

Mehr Berichterstattung zum Festival bekommt ihr im Laufe der kommenden Wochen bei uns und unseren Kollegen bei moritz.tv.

Beitragsbilder und Fotos: Nordischer Klang e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel