shadow

Satiriker und Kabarettist Nico Semsrott führt Greifswald durch einen Abend voller Widersprüche. Ein gelungenes Programm für Pessimisten und Optimisten.

AfD, Trump und Koalas: Nico Semsrott

Im ausverkauften Hörsaal der Wirtschaftswissenschaften und bei tropischer Atmosphäre, konnten Greifswalder am Freitag Abend dem „upgedateten“ Programm Freude ist nur ein Mangel an Information 2.5 des Hamburger Kabarettisten Nico Semsrott folgen. Bekannt geworden durch seine Auftritte bei Poetry Slams im ganzen Land wurde sein Kommentar zur Partei „AfD“ zu einem viralen Hit. Doch sein Repertoire bietet deutlich mehr als nur intelligente Seitenhiebe auf die deutsche Politiklandschaft, auch wenn sich der 31-jährige viel mit dem fortschreitenden „Rechtsruck“ unserer Gesellschaft beschäftigt. Von Trump über traurige Koalas bis zu einem Einblick in die eigene Psyche ist alles mit dabei. Das Programm ist aktuell und wird laufend erweitert und aktuellen Geschehnissen angepasst (daher die 2.5 im Titel). Das zentrale Thema des Abends war jedoch „Aufklärung“ und was der Unterschied zwischen einer aufgeklärten Gesellschaft und einer Gruppe Fanatikern ist. Sicherlich war dies einer der unterhaltsamsten Abende, den man sich wünschen kann, doch am Ende konfrontiert uns der Künstler noch mit einer finalen Frage: „Was kann ich gegen den wachsenden Rechtsruck, einen Anstieg von Fanatismus und die große Politikverdrossenheit tun?“ Eine Frage, der wir uns alle stellen sollten…

Beitragsbild: Kevin Wendlandt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel