Kommentare

  1. Thomas Schattschneider    

    Lieber Sebastian,
    noch immer droht dir der AStA NICHT mit Klage. Du wurdest lediglich aufgefordert das Logo von deiner Seite zu nehmen.

    Mittlerweile drängt sich mir der Verdacht auf, dass du substanziell nichts zu kritisieren hast und somit auf dem Logo rumhacken musst.

    Bis April musst du deinem Blog attraktiv halten; Dafür habe ich volles Verständnis. Ich denke, mit einem Logovorschlag pro Woche hättest du schon einmal ein Grundgerüst. Jetzt noch alle zwei Wochen einen neuen Text von Ulrich Kötter sowie eine neue Meldung zum Beamer (Du findest bestimmt noch ein paar Zahlen zum Addieren!) und falls zugänglich das Abdrucken von Pressemitteilungen von Hochschulgruppen sollten vollkommen ausreichen.

    Als kleine Sahnehäubchen bieten sich dann noch an: “AStA vernichtet vor Legislaturende Akten”, “AStA macht vierwöchige Dienstreise nach Miami”, “AStA besticht während Haushaltsprüfung den Landesrechungshof” oder “AStA steigt mit Rektor im Adlon ab”.
    Ich bin gespannt, was dir noch so einfällt! In diesem Sinne wünsche ich dir schon heute eine (ent)spannende vorlesungsfreie Zeit.

  2. Sebastian Jabbusch    

    Lieber Thomas,

    Wenn Du mir schreibst, dass ich das Logo ab sofort wieder verwenden darf, nehme ich das mal als eine positive Entwicklung (Einsicht?) an und beende die Kampagne…

    Das Dir die Kritik nicht gefällt, da Du derjenige bist, der diese Entscheidung gefällt hast, verstehe ich vollkommen.

    Wenn Dich das stört, dass ich darauf rumreite, faß Dir dann bitte doch einfach an Deine eigene Nase – schließlich hast DU die E-Mail mit der Verwarnung geschickt. Und überleg Dir bitte in Zukunft genau was für Positionen Du in der Öffentlichkeit beziehst. Denn Du musst dafür immer gerade stehen.

    Ansonsten wird der Blog demnächst wie angekündigt, in die Semesterpause gehen…

  3. Thomas Schattschneider    

    Sebastian,

    soll der erste Absatz eine Erpressung werden? Das könnte der geneigte Leser so auffassen.
    Es steht jedem Studenten frei in angemessener Form Kritik an meinen AStA-Kollegen und mir zu üben. Allerdings bevorzuge ich den offenen Dialog face to face. Dazu fehlte dir bis dato leider der Mut (oder die Zeit im Wahlkampf?).
    Falls sie zurückkehrt, weißt du, wo du mich mindestens 20 Stunden in der Woche auffinden kannst.

    Ich überlege mir genau, was für Positionen ich in der Öffentlichkeit beziehe, da ich dafür gerade stehe. Danke für den Hinweis.

  4. Sebastian Jabbusch    

    Lieber Thomas,

    an dieser Universität bleibt viel zu viel in Face to Face Gesprächen hängen und kommt nicht an die Öffentlichkeit. Genau deswegen führe ich diesen Blog.

    Zur anderen Frage: Ich erpresse Dich? Noch steht hier Deine Drohung im Raum! Mein erster Absatz war eigentlich als Friedensangebot gedacht.

    Sollte von Dir keine Klage kommen, würde ich ab sofort das offizielle AStA Logo (in News, die das AStA betreffen) verwenden. Dein Missgefallen darfst du dann auch gerne weiter ausdrücken.

    Also: Frieden?

  5. Anonymous    

    Das Organ, das du ab April überwachst, heißt DER Allgemeine Studierendenausschuss. Also: Der AStA.
    Viel Erfolg in die StuPa, sorry dem Studierendenparlament.

  6. Thomas Schattschneider    

    Lieber Sebastian,

    Frieden (denn der Wahlkampf ist vorüber), jedoch ergänzt um einen gleichzeitigen face to face Dialog/Diskurs über den AStA. Raum und Zeit kannst du gern vorschlagen. Da ich davon ausgehe, dass wir nicht hinter verschlossenen Türen disputieren, steht es dir frei die Veranstaltung mitzuschneiden, im Anschluss zu bloggen, alle Interessierten und die regionale Presse einzuladen. In den letzten beiden Punkten sei dir meine Unterstützung gewiss. Dass an dieser Universität geklüngelt wird und nichts an die Öffentlichkeit gelangt, könnten wir damit gleich gemeinsam entkräften.

    Also: Frieden und Dialog im Doppelpack?

  7. Sebastian Jabbusch    

    Hallo Thomas, den Friedensvertrag nehm ich gerne an.

    Und gerne treffe ich mich mit Dir auch zu einem Gespräch – auch ohne Aufnahmegerät.

    Gruß!

  8. Thomas Schattschneider    

    Hallo Sebastian,

    dann bin ich gespannt in nächster Zeit von dir Ort und Zeit zu erfahren.

    Gruß, Thomas

  9. Gerd    

    Ist der kalte Krieg damit beendet? Wie langweilig! Dabei fand ich das Hauen und Stechen so schön 🙁

  10. Gabber Gandalf    

    Jetzt sitze ich schon seit 2 Wochen und male wie verrückt das neue Logo und ihr beendet es einfach? Wie gemein! Ich hatte so gute Ideen… Schade *traurig guck*

    Wieso weicht er eigentlich dem “Druck der Öffentlichkeit”? Welche Öffentlichkeit? Niemand der an ernsthafter Hochschulpolitik interesiert ist, ist so dumm und äußert sich hier…

  11. Der Autor    

    Gabber Gandalf! – Für Deinen performativen Selbstwiderspruch “Niemand der an ernsthafter Hochschulpolitik interesiert ist, ist so dumm und äußert sich hier…” gehört Dir Deine Hochschulzulassung entzogen! Dein Intellekt ist allerdings für die derzeitige Hochschulpolitik beispielhaft, womit – leider – auch die Notwendigkeit dieses Blogs erwiesen ist.
    Übrigens ist der Mal-Wettbewerb noch nicht beendet – bemühe Dich aber nicht, ich hab schon mit der ersten Einsendung uneinholbar vorlegt…

  12. Gabber Gandalf    

    Hey du kennst meinen Intellekt? Klasse. Endlich würdigt den mal einer. Aber wieso soll ich nicht mehr studieren dürfen? Weil ich hier dumme Sachen sage??? Machen dass nicht viele ohne jemals so abgestraft zu werden? Habe ich hier schon mal jemanden beleidigt? Nein, aber weil ich hier teils zynische und (eurer neues Lieblingswort) polemische Kommentare schreibe, soll ich exmatrikuliert werden? Wow, ich muss schon sagen, du bist mein neues Vorbild. So möchte ich auch mal werden! *auf dem Boden lieg und lach”

Comments are closed.

Ähnliche Artikel